Wichtige Merkmale eines Kredits

Durch einen Kredit stellen Banken und andere Finanzdienstleister Privatkunden und Geschäftskunden finanzielle Mittel zur Verfügung, die entweder einer Zweckbindung unterliegen oder für alle beliebigen Vorhaben eingesetzt werden können. Zu den zweckgebundenen Privatkrediten zählen Immobiliendarlehen, Autokredite und Studienfinanzierungen während zweckgebundene Geschäftskredite beispielsweise Betriebs- und Geschäftsmittelfinanzierungen und Forwarddarlehen umfassen.

Laufzeit, Verzinsung und Rückzahlung des Kredits

Neben der Zweckbindung unterscheiden sich die verschiedenen Formen des Kredits auch hinsichtlich der Laufzeit, die auf einen kurz-, mittel- oder längerfristigen Zeitraum festgelegt werden kann und sich sowohl nach dem Finanzierungsvorhaben als auch den Bedürfnissen des Kunden richtet. Nur wenige Kredite wie etwa der Dispositionskredit oder der Verfügungsrahmen auf einer Kreditkarte werden ohne befristete Laufzeit bereit gestellt und können bis auf weiteres genutzt werden. Für die Inanspruchnahme eines Kredits fallen Zinskosten an, die sich betraglich aus dem variablen oder festen Zinssatz sowie der Kreditsumme ergeben. Während ein fester Zinssatz unveränderlich ist, kann ein variabler Zinssatz durch die Bank bei Bedarf erhöht oder verringert werden. Für die Rückzahlung eines Kredits wird eine regelmäßige oder eine endfällige Tilgungsvereinbarung getroffen, so dass aufgenommene Betrag entweder in monatlichen Raten oder in einer Summe am Ende der Laufzeit zurückgezahlt.